Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Anonyme Samenspender und ihre Kinder. Zwangsadoption in der DDR: die gestohlenen Kinder. Wie lange wird die Menschheit wachsen? Ist ein Ende in Sicht?
Nicht zu wissen, wer der leibliche Vater ist – für viele Betroffene beginnt damit eine langwierige Odyssee. Besonders schwierig wird es, wenn sich herausstellt, dass man nach einem Samenspender fahnden muss.

Mehreren Hundert Frauen und Männern wurden in der DDR die Kinder weggenommen: Manche suchen bis heute nach ihren Kindern. „Terra Xpress“ über eine bewegende Geschichte.

Laut UN werden im Jahr 2100 über elf Milliarden Menschen auf der Erde leben. In Deutschland dagegen schrumpft die Einwohnerzahl. Hier bekommen Frauen durchschnittlich 1,5 Kinder. Damit die Bevölkerung stabil bleibt, müsste diese Zahl rechnerisch auf 2,1 Kinder anwachsen. „Terra Xpress“ stellt fest: In Nigeria kommen immer noch zu viele Kinder auf die Welt, in Südkorea fast keine mehr. Ein Gleichgewicht gibt es nicht. Wird die Bevölkerung auf der Welt wirklich immer weiter wachsen?

Share This Post, Choose Your Platform!

Nach oben