Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Herausforderungen und Chancen der Corona-Krise für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Welche Veränderungen und Umbrüche haben Väter in der Corona-Krisensituation erlebt?
Mit der Bewältigung der Corona-Pandemie sind Familien in den ittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt: Die Gleichzeitigkeit von Berufstätigkeit, Kinderbetreuung, Care-Arbeit und Homeschooling hat viele Familien unvorbereitet getroffen. Arbeitszeitflexibilität und Homeoffice sind nicht für jede Berufstätigkeit realisierbar, deshalb musste die Innerfamiliäre partnerschaftliche Arbeitsteilung in vielen Familien neu oder anders organisiert werden als bisher.
Das Niedersächsische Landesarbeitsforum „Aktive Vaterrolle“ nimmt mit der Fachtagung die Veränderungen und Umbrüche in den Blick, die insbesondere Väter in dieser Krisensituation erlebt haben. Wie hat sich die partnerschaftliche Arbeitsteilung entwickelt? Welche Vereinbarkeitsmöglichkeiten waren für Väter wichtig? Welche uswirkungen hat die Krise auf die Vater-Kind-Bindung? Wie haben sich Erziehungspartnerschaften verändert? Mit welchen Problemen und Konflikten sahen sich Väter konfrontiert?
Das Referat für Familienpolitik des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung koordiniert die Arbeit des Landesarbeitsforums „Aktive Vaterrolle“ mit dem Ziel, die Partnerschaftlichkeit in der Familie über die Stärkung einer aktiven
Vaterrolle und die Förderung eines neuen Rollenverständnisses in der Familie zu stärken. Die Tagung möchte dazu einen Beitrag leisten.
Ablauf
Ankommen (9:30 Uhr)
Zeit für Fragen zur Technik, Mikro- und Video-Check
Begrüßung und Einleitung (10:00 Uhr)
Dirk Schröder, Niedersächsisches Ministerium für Soziales,
Gesundheit und Gleichstellung
Input
»Auswirkungen der Corona-Krise auf Väter und Familien«
Dr. Dag Schölper, Bundesforum Männer e.V.
Input
Konzept des Niedersächsischen Sozialministeriums zum Thema
»Vereinbarkeit Familie und Beruf« (Handlungskonzept)
Katja Taranczewski, Niedersächsisches Ministerium für Soziales,
Gesundheit und Gleichstellung
Pause (11:00–11:15 Uhr)
Begrüßung nach der Pause, Anleitung Info-Sessions
2x ca. 45 Minuten, Teilnahme an zwei von drei Sessions möglich
Silke Gardlo, Gleichberechtigung und Vernetzung e.V.
SESSION 1
»Junge Väter im Betrieb stark machen?!«
Wie kann es praktisch gehen, dass die Vereinbarkeit von Familie
und Beruf für alle möglich wird?
Brigitte Dinkelaker, DGB-Projekt „Vereinbarkeit in der
Arbeitswelt voranbringen“
SESSION 2
»Wie wirkt sich die Krise auf die Vater-Kind-Bindung aus?«
Prof. Dr. Andreas Eickhorst, Hochschule Hannover,
Landesarbeitsforum „Aktive Vaterrolle“
SESSION 3
»Erziehungspartnerschaft auf die Probe gestellt –
Konflikte aus Vätersicht«
Was hat sich für in Partnerschaft lebende Väter verändert, wie sieht
es bei getrennt erziehenden Vätern aus? Welche Unterstützung wird gebraucht?
Werner Oenning, Männer- und Väterberater SKM-Osnabrück
Moderierte Ergebnissicherung im Plenum
(Lösungen, Forderungen, Was lernen wir aus der Krise?)
Christel Wolf, AEWB, Landesarbeitsforum „Aktive Vaterrolle“
Ende (ca. 13:00 Uhr)

Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei.
Bitte melden Sie sich bis zum 9. April 2021 bei Vassiliki Kefalas,
kefalas@guv-ev.de an.
Die Tagung wird per Zoom bzw. Skype for Business durchgeführt.
Die Zugangsdaten erhalten Sie nach der Anmeldung.
Zur Einladung:
Einladung-Väter-Online-Tagung