Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Weil ihr Vater, ein Linguist, die Sprache der Fayu, einem steinzeitlich lebenden Eingeborenenstamm, erforschen will, kommt die aufgeweckte Sabine im Alter von acht Jahren mit ihren Eltern und ihren beiden Geschwistern in den Dschungel. Die Familie taucht ein in eine fremde, unbegreifliche Welt. Während ihre ältere Schwester den Urwald verabscheut, ist Sabine fasziniert und fühlt sich bald wie zu Hause. Doch das Leben im Dschungel ist voller Gefahren und Konflikte, in die bald auch die Familie gezogen wird. 1. Teil des bildgewaltigen, mitreißenden Abenteuer-Familien-Dramas von Roland Suso Richter nach dem Bestseller von Sabine Kuegler.
1979. Klaus Kuegler zieht mit seiner Familie in den Dschungel von West-Papua. Er will die Sprache des steinzeitlich lebenden Eingeborenenstammes der Fayu studieren. Doch nicht jedes Familienmitglied ist von den neuen Lebensumständen angetan: Klaus‘ Tochter Judith tut sich schwer mit einem Leben „wie in der Steinzeit“, bei dem verschimmelte Kleidung und Insektenplagen an der Tagesordnung sind.
Der Sprachwissenschaftler Klaus Kuegler zieht mit seiner Familie in den Dschungel von West-Papua. Er will die Sprache und Gebräuche des steinzeitlich lebenden Eingeborenenstammes der Fayu studieren.

Share This Post, Choose Your Platform!

Nach oben