Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Es gibt heute zahlreiche Familien- und Lebensverhältnisse, in denen Kinder geliebt und angenommen werden, ohne dass sie die leiblichen Kinder sind: Sei es durch Adoption, als Pflegekinder, wenn Kinder in einer neuen Ehe oder Lebensgemeinschaft aufwachsen oder wenn sie künstlich gezeugt wurden.
Andererseits kann es auch bei leiblichen Kindern Probleme geben: Beispielsweise, wenn die Vaterschaft verheimlicht wird oder man als Mutter oder Vater glaubt, den Sohn oder die Tochter nicht ausreichend lieben zu können.
Benedikt Schregle über Fremdheit und Liebe.