Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Kinderkriegen, die angeblich „natürlichste Sache der Welt“, ist nicht immer die einfachste. Der Film schaut hinter die Kulissen der Reproduktionsmedizin und -industrie. Im Film geht es weder darum, die Fortpflanzungsmedizin zu lobpreisen, noch darum, sie zu stigmatisieren. Dennoch sind in jedem Moment die gesellschaftlichen, politischen und vor allem auch ethischen Implikationen spürbar. Ein Science-Fiction der Gegenwart.