Projekt Beschreibung

Durch einen Herzinfarkt kam Harald Welzer der Impuls, sich mit den letzten Dingen zu beschäftigen. Den eigenen Nachruf zu Lebzeiten bildet die Folie der Endlichkeit des eigenen Lebens und der Ignoranz über die Begrenztheit des Planeten. Er attestiert uns ein fehlendes Konzept für das Aufhören. Welzer zeigt biografisch und wissenschaftlich aktuelle Absurditäten auf und ebnet Wege, die im Nachruf münden, wie man gelebt haben will. Eine beeindruckende Zusammenschau.
Christian Beuker, vaeter-netz.de

Quelle:
Nachruf auf mich selbst.: Die Kultur des Aufhörens
von Harald Welzer
288 Seiten, 22€
ISBN: ‎ 978-3103971033
Herausgeber: ‎ S. FISCHER
www.fischerverlage.de