Projekt „movemen – empowering male refugees“: Praxisworkshops

Projekt „movemen – empowering male refugees“: Praxisworkshops

 „Männlichkeit und Flucht“ werden in verschiedenen Regionen Deutschlands durchgeführt.

Das Projekt „movemen – empowering male refugees“ des Bundesforum Männer bietet in Kooperation mit regionalen Partnern eine Workshopreihe, um einen ressourcenorientierten Blick auf die Situation geflüchteter Jungen und Männer in Deutschland zu richten. Im ersten Teil werden die Ergebnisse der bundesweiten qualitativen Erhebung des Projektes vorgestellt, die unter männlichen Geflüchteten (15- 27 Jahre) sowie haupt- und ehrenamtlichen Praktiker_innen durchgeführt wurde. Im zweiten Teil wird die Möglichkeit zum intensiven fachlichen Austausch gegeben, um das Gehörte mit Erfahrungen aus der eigenen Praxis zu verbinden und mögliche Ansätze und Inspirationen für die weitere Arbeit zu entwickeln.
Die Veranstaltung soll auch zur Schärfung des Blicks für praktische Herausforderungen beitragen und eine Diskussion über politische Handlungsempfehlungen und konkrete Bedarfe vor Ort ermöglichen, um diese dann in einen bundespolitischen Diskurs zu überführen.

Die Termine im Überblick:

  • Donnerstag, 19. Juli 2018 von 9:00-13:30 Uhr in Ketsch (Metropolregion Heidelberg), Ferdinand-Schmid-Haus, Goethestraße 22, 68775 Ketsch, in Zusammenarbeit mit der Integrationsbeauftragten der Gemeinde Ketsch.
  • Dienstag, 14. September 2018 von 10:00-14:00 Uhr in Chemnitz, smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz (Raum Mendelsohn), Stefan-Heym-Platz 1, 09111 Chemnitz, in Zusammenarbeit mit connect – Geflüchtete und asylsuchende junge Menschen in der Jugendhilfe kompetent begleiten, ein Projekt der AGJF Sachsen e.V.
  • Dienstag, 25. September 2018 von 13:00-16:30 Uhr in Hamburg im Hamburger Institut für Interkulturelle Praxis (HIIP), Am Felde 2, 22765 Hamburg, in Zusammenarbeit mit dem HIIP.
  • und in Wuppertal in Zusammenarbeit mit der Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V. , Ort und Termin werden noch bekannt gegeben.

Rückfragen und Anmeldungen an siebernik@bundesforum-maenner.de.

Weitere Information finden sich in der Kurzzusammenfassung zur Studie zur Situation und Bedarfslage von männlichen Geflüchteten.

2018-06-29T17:06:15+00:00