Bei gemeinsamem Sorgerecht sehen Väter ihre Kinder öfter

Bei gemeinsamem Sorgerecht sehen Väter ihre Kinder öfter

Zehn Jahre nach der Trennung haben 71 Prozent der Väter mit gemeinsamem Sorgerecht regelmäßigen Kontakt zu ihren Kindern. Zum Vergleich nur bei 38 Prozent der Väter ohne Sorgerecht. Wissenschaftler legen einen aktuellen Überblick zu Familien nach Trennung und Scheidung vor. Die Ergebnisse stammen aus einer Sammlung wissenschaftlicher Kurzbeiträge zu Familien nach Trennung und Scheidung in Deutschland. Esther Geisler und Michaela Kreyenfeld (Hertie School of Governance), Katja Köppen und Heike Trappe (Universität Rostock) sowie Matthias Pollmann-Schult (Universität Magdeburg). Die Publikation bilanziert  sozialwissenschaftliche Befunde zur Lebenswirklichkeit von Nachtrennungsfamilien. Da die amtliche Statistik viele in diesem Zusammenhang relevante Fakten nicht abbildet, ist die Forschungslage zu diesem Thema in Deutschland bislang eher begrenzt.Es liegen keinerlei Daten zu nichtehelichen Lebensgemeinschaften mit Kindern vor, die gerade in Ostdeutschland eine relevante Größenordnung aufweisen.

Väter haben nach Trennung und Scheidung höhere Einkommen als Mütter. Trennungsväter verfügen seltener über ein hohes Bildungsniveau, sind häufiger arbeitslos und waren zum Zeitpunkt ihrer Familiengründung jünger als andere Väter.

Die Publikation „Familien nach Trennung und Scheidung in Deutschland“ ist abrufbar unter: http://bit.ly/2HOZaB2

Quelle:

https://www.hertie-school.org/fileadmin/4_Debate/Press_releases/2018-05-07_Kreyenfeld_divorce/Familien_Trennung_Scheidung_v2.pdf

2018-05-08T11:56:08+00:00